Teilbebauung Neanderhöhe

Eine Vorbemerkung:

Auf dieser Seite versucht die BmU-Fraktion, Aspekte der Diskussion zu veranschaulichen, indem sie insbesondere auch auf die Kritik eingeht und andererseits Fakten benennt.

"Die" Neanderhöhe wird bebaut? Bitte schauen Sie selbst:

Luftbild Neanderhöhe
Diese Pläne sind weit entfernt von den Plänen der Verwaltung und der CDU von 2009, in denen die ganze Neanderhöhe bebaut worden wäre.



Archäologische Untersuchungen im Bereich Neanderhöhe durch CDU und SPD stark eingeschränkt

Der politische Einsatz der BmU hat dazu geführt, dass auf der Neanderhöhe eine Siedlung aus der Eisenzeit gefunden wurde. Durch CDU und die Unterstützung der SPD werden jetzt...

mehr

Seltener archäologischer Fund aus der Eisenzeit in Hochdahl

 **Vorbemerkung** Die Erläuterung in der RP vom 18.3.21 bezüglich des aktuellen Erschließungsstopps ist nicht die Position der BmU, sondern die der Grünen.**...

mehr

BmU für die Sperrung von Geldern im Haushalt 2021 bezüglich der Erschließung

Im Haupt- und Finanzausschuss hat der BmU-Antrag eine Mehrheit gefunden, im Haushalt 2021 zunächst die Gelder für die Erschließung des Gebietes Neanderhöhe zu sperren, wenn nicht...

mehr

Thesenpapier zur Teilbebauung der Neanderhöhe
-Zusammenfassung der Pro- und Contra-Argumente
Juli 2020

Kein Thema ist in den letzten Jahren heftiger diskutiert worden als das Thema Neanderhöhe. Oft mit unzutreffenden Behauptungen und Vorwürfen. Daher haben wir ein Thesenpapier erarbeitet, in...

mehr

Die BmU "wackelt" nicht in ihrer Grundsatzentscheidung zur Neanderhöhe

Die BmU nimmt Stellung zu Vorwürfen, sie würde "wackeln":[...weiter in der pdf...]

mehr

Zur Erbbaupachtdiskussion - Neanderhöhe
Februar 2020

Selbst wenn man den Bürger-Antrag, die vom B-Plan betroffenen Grundstücke auf der Neanderhöhe nur in Erbpacht abzugeben, nicht als Schachzug wertet, um das Projekt zu Fall zu bringen,...

mehr

Wirtschaftsförderung hält Teilbebauung der Neanderhöhe für notwendig

08.05.2019

In Vorlage 68/2019 nennt die Wirtschaftsförderung zusammenfassend folgende Effekte, welche insgesamt weit über die rein fiskalische Wirkung die gesamte Stadtentwicklung in den Blick...

mehr

Wie verläuft die Diskussion um die Teilbebauung der Neanderhöhe?
- 7 psychologische Effekte, die die sachliche Diskussion erschweren

Prof. Carsten Koenneker benennt sieben psychologische Effekte, die das Vermitteln und Diskutieren wissenschaftlicher Befunde regelmäßig erschweren – es lohnt sich der Blick, wie diese...

mehr

Nach Bürgerbegehren auch Ratsbürgerentscheid unzulässig
- Ratssondersitzung am 10.04.2019

Der von der BmU vorgeschlagene Ratsbürgerentscheid zum Thema Neanderhöhe musste von CDU, SPD und BmU abgelehnt werden. Die BmU hatte sich in der vergangenen Ratssitzung, in der das...

mehr

Ein von der RP nicht berücksichtigter Leserbrief
30.03.2019

Leserbrief an die RP zu „Neanderhöhe: Bürger geben nicht auf“ In den Berichten über das Bürgerbegehren in Erkrath “Schützt die Neanderhöhe“...

mehr

Bürgerbegehren zur Neanderhöhe wegen Unzulässigkeit abgelehnt –

BmU wirbt für einen „Ratsbürgerentscheid“, damit die Bürger trotzdem abstimmen können

In der Sondersitzung des Rates am 21.03.2019 wurde das Bürgerbegehren „Schützt die Neanderhöhe“ mit den Stimmen der CDU und mehrheitlich von der SPD abgelehnt (Abweisung des...

mehr

Bürgerbegehren Neanderhöhe unzulässig? - BmU regt daher einen Ratsbürgerentscheid an
März 2019

Die BmU-Fraktion hat sich am 18.03. erstmals mit der Auskunft beschäftigt, dass das Bürgerbegehren „Schützt die Neanderhöhe“ unzulässig sei.  Dies hat eine...

mehr

Motivated Reasoning am Beispiel des Bürgerbegehrens

18.03.2019

Bitte lesen Sie dazu diese pdf.

mehr

Zustimmung der BmU zum Bplan-Kompromiss angesichts der Finanzlage

Zu Beginn der Ratssitzung am 26. Februar 2019 wurden von den Initiativen „Erkrath 21“ (für eine bezahlbare Feuerwehr) und NSG Neandertal (gegen den Bebauungsplan Neanderhöhe)...

mehr

Leerstände in Unterfeldhaus geringer als behauptet
24.1.2019

Angeblich ist die Immobiliennachfrage auch über die Leerstände – immer wieder wird Unterfeldhaus genannt – ausreichend zu decken. Die städtische Wirtschaftsförderung...

mehr